veganes Schnitzel selbstgemacht

Zutaten (für 6-10Stück):
Maßeinheiten: leicht gehäufte Esslöffel

Gluten: 6
Mehl: 4
Sojapaste: 4

Pfeffer: ca 15-20 Umdrehungen
weitere Gewürze, wie z.B. Ajvar, Pizzagewürz oder frische gehackte Kräuter, Curry, o.ä.

erst die trockenen Zutaten miteinander vermischen, dann die Sojapaste (und das Ajvar) mit heißem wasser aufgießen (etwa die Menge wie trockene Zutaten). danach die trockenen mit den flüssigen Zutaten vermischen und gut durchkneten.

mit der Hand die Schnitzel formen und auf eine bemehlte Fläche legen.
Wasser in einem Topf zum kochen bringen, Schnitzel kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
zum Grillen: in eine Marinade einlegen
zum Braten: in Semmelbrösel o.ä. wälzen und heiß anbraten.

 Panade aus Sesam-/Nussmehl

Panade aus Semmelbrösel

 mit Marinade aufm E-Grill

Tipp: mit Semmelbrösel und Distelöl lassen sich die „Schnitzel“ besonders kross anbraten. 
Außerdem besteht es sowohl aus Kohlenhydraten als auch aus Eiweiß und deshalb hat mir Gemüse dazu eigentlich auch gereicht. (ich bin nur so ein großer Fan von Couscous, mehr dazu im nächsten Post)
Guten Appetit! Luu
Weiterlesen

Triple Dog und Scones

Meine Kamera kam heute endlich an, also kann ich nun demnächst meine ersten Urlaubsbilder posten.
Und da es mir heute wieder schlechter ging hab ich mich mit Scones backen und Film schauen beschäftigt.
Triple Dog: ein etwas abgedrehter Teeniefilm, bei dem es um ein Partyspiel, Freundschaft und Typen geht.

Die Scones:
Zutaten: 
250g Mehl
2TL Backpulver
1TL Salz
1EL Zucker
60g weiche Margarine
120ml Soja-/Reis-/Mandelmilch
Zubereitung:
Teig gut verkneten und auf einer „bemehlten“ Oberfläche ausrollen (ca 2-3cm)
mit einem Glas Kreise ausstechen
Scones auf ein Backblech mit Backpapier legen
20min bei 180°C Umluft backen und dann noch einige Minuten mit der grillfunktion des Ofens bräunen

Auf den Bildern sind sie zwar nur mit Marmelade zu sehen, mit etwas herzhaften (zB. Avocadocreme) waren die englischen Spezialitäten aber auch sehr köstlich. Und von den 16 sind innerhalb eines tages nur noch 5 übrig… hoffentlich halten sie das nächste Mal länger.

Weiterlesen

Stöbern #01

so, nun ist mal die ganze Etage gestaubsaugt und die Wäsche ist auch schon sortiert… nun muss ich nur noch wieter Aufräumen. Aber als kleine Pause zwischendurch hab ich ein wenig bezüglich veganer Mode gestöbert und eine wundervolle Seite gefunden. Auch wenn die meisten Sachen doch recht teuer sind, war ich von einigen Dingen echt begeistert. Unique Nature heißt die Seite und dort findet sich von Mode bis hin zu Badeutensilien, Accessoires und Geschirr so Einiges. Besonders die Bambusfaserschale und die Overknees fand ich toll und auch irgendwie mit angemessenem Preis.
Ich versuche auch meine Seite mit den Tipps regelmäßig zu erneuern und seiten hinzuzufügen.
besonders interessant ist auch Franziskas (Veggie Love) Artikel zu veganer Mode.

Tee trinken und immer schön die Natur genießen. Bisous.

Weiterlesen

News und Gelaber

die nächsten Tage werde ich viel mit Aufräumen, Auspacken und Umräumen beschäftigt sein. Außerdem ist meine Kamera noch nicht da (wenn ich sie wieder habe, werde ich erstmal den Berg hochrennen und die wunderschönen Disteln und unseren heute gepflückten Wiesenblumenstrauß fotografieren). Ich werde natürlich Backen und Kochen, schließlich will ich die Ferien ja vollauf genießen und ein gutes Gefühl macht schneller gesund 😉
Blablah. ich hab letztens meine Haare mit so einer 100% pflanzlichen Haarfarbe gefärbt aber irgendwie wollte es nicht so frecht werden…. meine Haare sind heller und nicht dunkler geworden und mein Ansatz hat sich lediglich etwas rötlich gefärbt. Ich hab grad so die Idee meine Haare auch mal wieder natürlicher werden zu lassen und deshalb werd ich es mal mit der Natron-Spülung versuchen und evtl noch einmal eine hellere Pflanzenfarbe verwenden).
Jammern kann ich grad nur über mene unsportlichkeit und hoffen, dass ich bald wieder gesund werde. Aber dafür kann ich mich über eine schöne Dusche, ein warmes Bett und all den Kompfort freuen, auf den ich beim Zelten verzichten musste (nungut, an die Dixies konnte ich mich gewöhnen, aber nicht an die ständige Feuchte und Klammheit der Klamotten und Schlafsäcke).

Und bezüglich meiner Sehnsucht nach meinem Freund habe ich ein echt schönes Zitat beim Stöbern gefunden:

When you feel sad because you miss someone… 
Just think of how blessed you are 
that you  have someone to miss
and know that whereever that person is,
that person is missing you, too.

 (ein Wolkenherz (mit viel Fantasie) überm Planten un Blomen in Hamburg)
Weiterlesen

mein Muffin-Grundrezept plus Zusatz

Bis auf das Mehl füge ich meistens alle anderen Zutaten nach Gefühl hinzu! Aber ich versuch es mal so pimaldaumen hinzubekommen:

Grundzutaten:
2 Cups Mehl (200-250g)
50-100g Zucker/ 60ml Agavensirup
1 TL Backpulver (oder 1TL Natron+Zitronensaft oder Apfelessig)
1 Prise Salz
2 Ei-Ersatz
2 Messerspitzen Vanille/ 1Päckchen Vanillezucker
50ml Distelöl/ 50g Margarine
150-250g Soja-/reis-Drink

Zusatz (wahlweise):
1 EL Backkakao/
5 EL gesüßter Kakao/
100g geschmolzene Schokolade/
1-2 Hände Schokodrops/
2 Hände Cranberries/
1 Hand gehackte Nüsse/
1 Zitronensaft+1 Zitronenschale/
1 Hand frische Beeren/
50-100ml Natur-/Frucht-Soja-Joghurt

(mit Schokodrops und Backkakao)

(1. Cranberries/ 2. Bitterschokoladen-kuvertüre+Natron)

(Schokodrops und süßer Kakao)

(frische Johannisbeeren)
Weiterlesen

Wege entstehen beim Gehen

 

Unaufhörlich geht er weiter. Er geht und geht. Die Umgebung ändert sich, sein Umfeld, all das Bekannte ändert sich, entwickelt sich weiter…wird ihm unbekannt. Doch er geht und erwartet das Unerwartete. Macht sich auf die Großen und Kleinen Dinge gefasst und freut sich über jeden neuen Tag, denn jederzeit kann etwas Unglaubliches geschehen…doch er wird es nur entdecken und erfahren wenn er nicht stehen bleibt. Deshalb geht er. Er geht und geht und geht. Unbekannt. Bekannt. Gehen. Veränderung. Ausruhen. Weitergehen.

Weiterlesen

wuha Ostsee ich komme!

juhu. Morgen ist es endlich soweit. die Ferien haben am Donnerstag angefangen und ich fahre Morgen früh mit dem Zug kurz vor Sieben hier los. Es geht mit dem Wochenendticket in ca 14-15 Stunden an die Ostsee… und das in bester Begleitung! Die Koffer und Taschen sind so gut wie gepackt und das Zelt kommt Morgen früh auch noch mit. 3 Wochen da oben im „Norden“ und eine Woche davon werde ich einen Kitekurs machen.
das werden endlich mal wieder erlebnisreiche Ferien und auch wenn mein Freund da dann wieder arbeiten muss, kann ich noch Lesen, Zeichnen, Malen und Fotografieren, Sport machen, Sonnen und die Landschaft (zu Fuß oder mit dem Rad) erkunden.
Für die Fahrt habe ich 2 verschiedene Arten Pfannkuchen gemacht:

1. Variante: 
* 2 CupsMehl
* 1 EL Zucker
* Salz und Pfeffe
* 1 Karotte
* 4 Frühlingszwiebeln
* Soja-Drink (bis zur gewünschten Konsistenz hinzufügen)


2. Variante:
* 1 Cup Mehl
* 3 EL Zucker
* 1 Prise Salz
* 3 EL Soja-Joghurt (mit Geschmack)
* 5 EL süßer Kakao
* Soja-Drink (wie bei Variante1)

So, also wenn ich wieder komme wird es bestimmt mal eine Bilderflut geben und hoffentlich auch wieder Rezepte mit Bildern und nicht nur Pfannkuchen und alltägliche Gerichte!

V steht für: Viel Spaß& schöne Ferien (bzw einen schönen Monat).
Bis dann und lasst es euch gut gehen!
Bisous, Caro.

Weiterlesen

so lalala und Bananen-Schoko-Pfannkuchen

Ich bin gerade zu Hause und erkältet. Außerdem ist das Wetter echt schlimm und deshalb nutze ich die Zeit für meine 2 großen Lieblingsbeschäftigungen im Moment: Backen und Nähen. Ich hab einige Sachen fertig bekommen und Andere angefangen… Außerdem hab ich 2 Hosen meines Freundes komplett geflickt, die bekommt er dann zum baldigen Geburtstag und ich werd noch einen großen Kuchen, ach was eine Torte, backen.
Und Gestern ist er dann endlich angekommen. Nach einem ganzen Monat… so eine Überraschung!
Letztens hab ich mir mal wunderbar-leckere Bananenpfannkuchen gemacht; hier das Rezept:

Zutaten:
* 1 Tasse Mehl
* 3 EL Zucker
* 1 Prise Salz
* 1/2 TL Backpulver
* 1 Ei-Ersatz
* 1 Prise Vanille
* 2 EL Kakao (jeweils Backkakao und süßer Kakao)
* 1 Banane
* Ahornsirup

Zubereitung:
* 1/2 Banane klein schneiden (würfeln)
* in einer Schüssel den Eiersatz anrühren und ale trockenen Zutaten hinzugeben
* gut verrühren und soviel Milch unterrühren,
   bis der Teig dickflüssig bzw flüssig ist (je flüssiger, desto dünner werden die Pfannkuchen)
* die halbe Banane hinzugeben
* Distelöl/ Margarine in einer Pfanne erhitzen
* eine kleine Kelle Teig in die heiße Pfanne geben
* die andere 1/2 Banane in Scheiben schneiden
* Pfannkuchen und Bananenscheiben abwechselnd stapeln
* Ahornsirup darübergießen

Weiterlesen

Zeit und Essen

Ich hab grad soviel zu tun… aber auf jedenfall: die Kochprojekte der letzten Tage kommen!
Und zwar waren das: heute ein leckerer Schokokuchen, extra soft and creamy. und am mittwoch waren es Kuchen-Lollis (das Rezept und die Idee war von diesem wunderbaren Blog!) außerdem normal alltägliches wie z.B. Couscous, Gemüse-Pancakes, etc.
Morgen werden wir auf einen Flohmarkt gehen, verkaufen versteht sich! und ich hoffe, dass so ein bisschen was zusammen kommt, um mir den urlaub mit dem schatz ein noch bisschen mehr zu versüßen… 🙂

Weiterlesen