Sun’s shinig and raindrops are falling down

Hat mein Freund mir Gestern gebastelt, als er warten musste bis mein letzter Post fertig war.
Abends haben wir dann noch den restlichen Brokkoli verwertet.

Brokkolisuppe:
– 1 Brokkoli (mit oder ohne Röschen)
– 1/2 Dose Kokosmilch
– Salz
– Pfeffer
– Gewürze/Kräuter (nach Wunsch)

Brokkoli klein schneiden und weichkochen (in Brühe/Salzwasser). Dann das Wasser abgießen, Kokosmilch hinzugeben und pürrieren. Gewürze hinzugeben und noch 1-2 min aufwärmen/ aufkochen.
Gibt ca 2-3 Portionen.

Heute Mittag hab ich mir eine große Menge indisches Korma gekocht.

 Korma:
– 2-3 Zwiebeln
– 2 Knoblauchzehen
– 200g Kichererbsen
– 4 gr. Kartoffeln, gewürfelt
– 3 Tomaten, gehäutet, gehackt
– 200 ml Brühe/ Wasser
– 200 ml Soja-/Reis-„Sahne“ (o.ä.)
oder 200 ml Kokosmilch
– 100g Mandelmehl
– Gewürze: Chili, Pfeffer, Salz, Muskat, Garam Masala, Kreuzkümmel, Zimt, Nelken
(- frische Kräuter: Koriander/ Petersilie)

Zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten, dann die Gewürze hinzufügen und nochmal ein paar Minuten braten. Dann die Kartoffelwürfel, Kichererbsen und Tomatenstücke hinzufügen. ca 5min anbraten (hohe Temp.) und dann mit heißem Wasser/ Brühe aufgießen. Deckel auf den Topf/ Pfanne und  ca 30 min auf niedriger Hitze braten lassen (Kartoffeln und Kicghererbsen müssen dann schön weich sein). Kokosmilch oder (Soja-) Sahne und Mandelmehl dazugeben und gut verrühren. Nochmal abschmecken und ggf. nachwürzen. Reicht für ca. 3-4 Peronen.

Damit wurde ich Gestern Nachmittag überrascht. Ein wunderbarer Regenbogen direkt vor dem Fenster.
Bisous bisous, Luu

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.