Vegan Glueckskind

vegan Food & Lifestyle Blog

Schlagwort: Chocolate

Chocolate Chip Cupcakes mit Peanutbutter Frosting

Ab und zu überkommt es mich und ich sitze in meinem Zimmer und bin eigentlich beschäftigt… dann habe ich plötzlich das dringende Bedürfnis etwas zu Backen. In diesem Fall wurden es luftige Chocolate Chip Cupcakes getoppt mit einem Erdnuss Frosting. Manchmal entsteht dann aber auch etwas Süßes, ohne zu Backen: Bananen & weiße Schokolade – veganer Quarkkuchen, Oreo & Erdbeer – „Quarkkuchen“.

Kennt ihr dieses Gefühl?

Dieses Gefühl überkommt mich meistens, wenn ich eigentlich etwas erledigen MUSS… Ihr zaubert doch bestimmt auch lieber etwas Leckeres, als zu tun was zu tun ist. Stimmt’s oder hab ich recht 😉

Aber nun mal zum Rezept:

Chocolatechipcupcakes1

Chocolate Chip Cupcakes:

Zubereitung: 10min – Backen: 15-25min (je Förmchengröße) – Hilfsmittel: Muffinsform – ca 10-12 Stück

  • 10 leicht gehäufte EL Mehl – 1/2 Vollkorn + 1/2 zB. Weizenmehl Typ 550
  • 7 EL brauner Rohrzucker
  • 4 EL gepufftes Amaranth
  • 1/2 Pack Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 gehäufte EL Margarine
  • 2 EL Kokoscreme
  • 150-200ml Pflanzendrink
  • 50g gehackte Schokolade
  • 2 EL rohe Kakaostücke

Der Backofen wird auf 180°C Umluft vorgeheizt, währenddessen ihr den Teig zubereitet.
Dafür werden zunächst alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischt. Dann werden die Margarine und Kokoscreme eingerüht und solange Planzendrink dazugegeben, bis der Teig die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Danach rührt ihr noch die Schoko- und Kakaostückchen unter den Teig. Die Cupcakes brauchen je nach Förmchengröße ca 15-25 Minuten. Nach 15 oder 20 Minuten macht ihr am Besten die Stäbchenprobe und schätzt dann die restliche benötigte Backzeit ab.

Chocolatechipcupcakes2

Peanutbutter Frosting:

Zubereitung: 5min – Mengenangabe pro Cupcake

  • 1 EL vegane Butter (zB. Alsan Bio)
  • 1/2 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Puderzucker
  • optional: 1 TL Pflanzendrink

Alle Zutaten mit einem elektrischen Schneebesen gut miteinander verrühren und das Frosting mit einer Spritztülle auf den Cupcakes verteilen.
* Es bedarf etwas Übung, damit ihr ein ansehnliches Ergebnis erzielt. Hier auf den Bilder seht ihr meinen ersten Versuch mit einer Spritztülle. Nehmt mir die kleinen unförmigen und unterschiedlichen Toppingberge also bitte nicht ganz so übel.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen! Weitere Cupcake & Muffin Rezepte findet ihr hier: Chocolate Cupcake & Frosting, verschiedene Muffins, Peanutbutter Cupcakes & Frosting, Chocolate Muffins mit Topping, Cupcake Frostings, Cupcakesfluffige Schoko & Kokos Minimuffins, mehr…

Chocolatechipcupcakes3

Schoko Avocado Küchlein

Das etwas andere Schokoküchlein!
 Hallo zusammen,
seit gut einem 3/4 Jahr arbeite ich jetzt schon vollzeit in der Gastronomie. Das bringt verschiedene und öfters wechselnde Schichten mit sich. Mein Tag besteht meistens nur aus arbeiten, schlafen und Erledigungen oder die freie Zeit genießen. In letzter Zeit verbringe ich leider sehr wenig Zeit mit Kochen, geschweige denn mit Backen…
Aber als ich dieses Rezept in der Shape gefunden habe, musste ich es einfach sofort ausprobieren.

Rezept: Schoko Avocado Küchlein
Vorbereiten: 20 min – Backen: 15 min – Abkühlen: 60 min – Hilfsmittel: 3 kleine Tartelette Förmchen/ 1 große Quicheform

Für die Kruste braucht ihr:
・100g gehackte Haselnüsse
・50g gehackte Mandeln
・180g Datteln
・2 EL Rohkakao
・1 EL Agavensirup
・1 Prise Salz
・1 Messerspitze gemahlene Vanille

→ Alle Zutaten nach und nach in eine Küchenmaschine geben und zu einer gleichmäßigen Masse vermischen
→ Die Tartelette Förmchen mit Margarine einpinseln und die Teigmasse ca 1/2 cm dick auf dem Boden und an den Wänden verteilen und gut andrücken

Die Schoko Avocado Kreme besteht aus:
・2 reife Avocados
・2 EL Rohkakao
・3 EL Agavensirup
・1 Messerspitze gemahlene Vanille

→ Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zu einer gleichmäßigen Masse verrühren
→ Die Kreme in den Förmchen verteilen
→ Den Backofen auf 150°C vorheizen und die Küchlein für ca. 15 min backen
→ Die Küchlein für ungefähr 60 min im Kühlschrank abkühlen lassen und zum Beispiel mit geschmolzener Schokolade und gehackten Mandeln/ Haselnüssen garnieren

Die Küchlein schmecken mit verschiedenen Sorten Eis noch ein bisschen besser. Der absolute Hammer dazu sind die veganen Eissorten von daseis, aber auch das Soja Vanille Eis von Mio (im Kaufland erhältlich). Probierts doch einfach mal aus und genießt die Schokoladigkeit.

„It’s all about the Chocolate“-Cupcakes

Hallo ihr Lieben. Heute gibt es von mir endlich wieder ein Rezept. Es gibt für euch einen Cupcake bei dem sich absolut alles um Schokolade dreht. Eine Homage an den tollen Geschmack von Schokolade.

Der Teig ist luftig und schokoladig.
In der Mitte ist ein kremig flüssiger Schokoladenkern.
Das Topping ist eine leckere Schokoladenkreme.
Die Krönung sind viele kleine Schokostreusel.

„It’s all about the Chocolate“-Cupcakes (12 Stück)
Teig:
• 10 EL Weizemehl Typ 550
•   5 EL Vollkornmehl
•   5 EL Kokosraspeln
•   4 EL süßer Kakao
•   2 EL Backkakao
•   1 TL Backpulver
•   1 TL Vanillezucker
•   5 EL brauner Zucker oder 1/4 TL Stevia Extrakt Pulver

• 1/2 Dose Kokosmilch
•    2 EL Margarine
• 100-200 ml Vanille Soja Drink oder andere vegane „Milch“
•   1 Tafel vegane Zartbitterschokolade (mind. 50% Kakaogehalt), in ihre Stücke zerteilt

→ Backofen auf 160°C Umluft einschalten
→ Muffinform mit Margarine einfetten
→ Förmchen zur Hälfte mit Teig füllen
→ jeweils 1-2 Stückchen Schokolade in die Mitte der Cupcakes drücken
→ den restlichen Teig auf die Förmchen verteilen
→ die Cupcakes ca. 18-22 Minuten backen und lauwarm servieren

Topping:
•    4 EL Margaine
•    3 EL süßer Kakao
•    1 EL Backkakeo
•    1 TL Vanillezucker
• 1/2 EL Vanille Soja Drink oder andere vegane „Milch“

→ die Margarine mit Vanillezucker und Backkakao verrühren
→ Vanille Soja Drink unterrühren
→ solange mit dem süßen Kakako verrühren, bis es eine gleichmäßige Kreme ist
→ die Kreme solange kaltstellen, bis die Cupcakes etwas abgekühlt sind

Tipp: Die Schokoladenstückchen in der Mitte des Cupcakes bleiben solange flüssig, bis die Cupcakes abgekühlt sind. Also die Cupcakes am Besten noch lauwarm mit dem Topping bestreichen und mit den Schokostreuseln serviere. Ich habe diese Köstlichkeit mit einem kleinen Löffel gegessen und schwebte im siebten Schokoladenhimmel.

Schokoladige Küchlein

Ich backe ja wirklich oft mit Kakao und/oder mit Schokolade. Ich bin so ein Schokoladen-Fan und bin oft sogar richtig überrascht, dass etwas Süßes auch ohne Schokolade richtig lecker sein kann. Aber heute gibt es trotzdem ein Schoko-Rezept. Diese Küchlein sind in Tartelet-Förmchen gemacht, sehr schokoladig, locker und trotzdem schön cremig.


Schokoladige Küchlein:
für ca 8 Küchlein in 15cm Tartelet-Förmchen oder einen (mittel-)großen Gugl

7 EL Vollkornmehl
7 EL Weizenmehl
10 EL Vollrohrzucker oder Roh-Rohrzucker
5 EL Kokosraspeln
5 EL gepufftes Amarant
1 TL Vanillezucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

2 EL Soja Joghurt
4-5 EL Margarine
Vanille Sojadrink

Zuerst alle trockenen Zutaten gut miteinander vermischen, dann mit einem Rührgerät oder einem Esslöffel die Margarine in die trockenen Zutaten einarbeiten. Mit dem Soja Joghurt und dem Vanille Drink die Masse solange gut verrühren, bis ein dickflüssige und gleichmäßige Masse entstanden ist. Dann könnt ihr den Backofen auf 170°C Umluft einstellen und die Küchlein für ca. 15-25 Minuten backen lassen.
Aus derselben Menge Teig könnt ihr auch einen (mittel-)großen Gugl backen. Dann lasst ihr ihn ca. 40-50 Minuten im Backofen.

Schoko & Crunchy Riegel

Hallo ihr Lieben. so lecker. so crunchig. so schokoladig. Diese Schokoriegel sind die perfekte Mischung aus Schokoriegeln und Schoko Crunchies. Die Schokolade ist schön cremig und schmilzt nach kurzer Zeit auf der Zunge.Und knusprigen Stücke bringen den leckeren Biss. Eine wunderbare Portion Schokolade, die glücklich macht.
Schoko & Crunchy Riegel (ca 8 Stück):

– 100g dunkle/ vegane Schokolade (weiße, Reismilch oder Zartbitter, nach Geschmack)
– 20g Kokosfett (gehärtet) oder 1 TL natives Kokosöl
– 2 EL unraffinierter brauner Zucker
– 1/2 TL Zimt, gemahlen
Schmelzt die Schokolade in einem Wasserbad (über einem Topf mit kochendem Wasser). Fügt die 3 weiteren Zutaten hinzu und lasst alles zu einer gleichmäßigen Schokomasse werden, indem ihr regelmäßig mit einem Holzstab oder einer kleinen Gabel umrührt. Dann nehmt ihr die Schokolade vom Top und füllt eine dünne Schicht in die Schokoriegelform. Verrührt die restliche Schokolade mit folgenden Zutaten:
– 2-3 Handvoll Cornflakes nach Wahl (für diese Riegel habe ich Kölln Vollkorn Multikorn Fleks verwendet)
– 1 Handvoll Kokosraspeln
– 2 Handvoll gepufftes Amaranth 
Und füllt die Schokoriegelform mit der crunchigen Schokomasse. Lasst die Schokoriegel am Besten im Gefrierschrank erkalten. Nach nur 15- 25 Minuten könnt ihr die leckeren Crunchy Riegel genießen.

Delicious Chocolate Chip „Cookie-Muffins“

Hallo ihr Lieben. Gestern Abend habe ich gegen den süßen Hunger eine Ladung Muffins gebacken. Es war zu viel Teig für meine Muffinform und deshalb entstanden noch ein paar sehr leckere „Cookie-Muffins“. Für diese leckeren Stücke, die ihr auf den Bilder seht, braucht ihr nur einen Muffinteig und eine Mini Pizza/Tartelett Form (Beispiel). Nach nur 30 Minuten könnt ihr diese lecker schokoladigen „Cookie-Muffins“ genießen! Sie sind Innen super soft wie Muffins und Außen schön knusprig wie Cookies!

DE: Das erste Rezept unten ist auf Deutsch und darunter findet ihr die englische Version davon. Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

EN: The first recipe ist written in German, but beneath you find the english version of my „Chocolate Chip Cookie-Muffin“ recipe. Enjoy baking and eating them!

Delicious Chocolate Chip „Cookie-Muffins“:
(Zubereitungszeit: 10 min – Backzeit: 12-18 min – Anzahl: ca 12 Stück
-Form: Mini Tartelett/Pizza Form)

– 10 EL Mehl
– 6 EL brauner Zucker
– 3 EL Kokosraspeln
– 3 EL gepufftes Amaranth
– 1 TL Backpulver
– 1 Prise Meersalz

– 200ml Kokosmilch
– 3 EL Margarine
– 200ml (Vanille) Drink nach Wahl (Soja, Reis, Hafer oder Wasser)
– 75 g Blockschokolade/ vegane Schokolade

Zuerst vermischt ihr alle trockenen Zutaten gut miteinander. Dann
schmelzt ihr die Margarine und verrührt sie, Kokosmilch und Drink/Wasser
mit den trockenen Zutaten. Hackt die Schokolade und rührt sie unter den
Teig. Der Backofen wird auf 180°C Umluft vorgeheizt, die Tartelett/Pizza
Förmchen eingefettet und der Teig in die Förmchen gefüllt. Die
„Cookie-Muffins“ für ca. 10 Minuten backen, dann kurz aus dem Ofen
nehmen und mit etwas braunem Zucker bestreuen und nochmal für ca 5
Minuten backen. Abkühlen lassen und schon habt ihr diese lecker „Cookie-Muffins“,
die Innen saftig wie Muffins und Außen knusprig wie Cookies sind
. Guten
Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Delicious Chocolate Chip „Cookie-Muffins“:
(Preperation: 10 min – Baking time : 12-18 min – Number: about 12 pieces -Form: Mini Tartelett/Pizza Form)

– 10 Tbsp flour
–  6  Tbsp brown sugar
–  3  Tbsp chredded coconut
–  3  Tbsp puffed amarant
–  1  tsp    baking powder
–  1  pinch of sea salt
– 200ml   coconut milk
–  3  Tbsp margarine
– 200ml (vanilla) drink of choice (soya, rice, oat or water)
– 75  g   vegan chocolate

Mix all the dry ingredients first. Melt the margarine and mix it with the coconut milk, vanilla drink/water and dry ingredients. Preheat the oven to 356°F, grease the mini pizza/tartelett forms and fill in the dough.
Bake the „Cookie-Muffins“ for about 10 minutes, take them out of the
oven and dregde them with some brown sugar. Bake them again for 5
minutes or until they have a fine crust. Let them cool down and after
these 30 minutes of preperation and baking time you have these lovely „Cookie-Muffins“. They are soft on the inside and crusty on the outside – just amazing!

Have fun making and enjoying them!

schokoladige und gefrorene Schoko Crunchies

Vor kurzem habe ich sehr tolle Schokocrunchies gemacht. Sie sind gefroren, schmelzen auf der Zunge und sind sehr schnell zubereitet. Man kann sie mit allen leckeren Cornflakes oder Cerealien machen und nach ca 10-15 Minuten im Gefrierschrank sind sie bereit zum Genießen. 
Die leckeren Crunchies eignen sich super für heißes Wetter, den Fernsehabend oder den kleinen Süßhunger Zwischendurch. Viel Spaß beim Ausprobieren! 
In nächster Zeit werdet ihr verschiedene Variationen dieses Rezepts hier zu sehen bekommen, weil ich einfach jedes Mal so von der Schokoladigkeit und „Crunchigkeit“ begeistert bin!
 
Schoko Crunchies (ca 20-25 Stück):
– 100g dunkle Schokolade (100g dark chocolate)
– 25g Kokosfett (25g coconut oil)
– 3
Esslöffel brauner Zucker (3 Tbsp brown sugar)
– 1/4 Teelöffel Zimt (1/4 tsp cinnamon)
– 3-4 handvoll Cornflakes, Minizimtos, „Kölln“ Cerealien (3-4 handful of cornflakes of your choice)
– 1 handvoll Kokosraspeln (1 handful of shredded coconut)

Die Schokolade zerkleinern und mit dem Zucker, Zimt und Kokosfett in einem Wasserbad (in einer Schüssel über einen Topf mit
kochendem Wasser) zum schmelzen bringen. Nach und nach die Cornflakes
(und Minizimtos) unter die Schokolade heben, bis die Schokolade nur noch
an den Flakes und nicht mehr am Schüsselboden klebt. Mit einem
Teelöffel kleine „Cornflakes Berge“ auf eine mit Backpapier belegte
Unterlage machen und sie für etwa eine viertel Stunde im Gefrierschrank festwerden
lassen. Sobald sie sich herausnehmen lassen sind zu fertig und werden
am Besten auch im Gefrierschrank (oder Kühlschrank) gelagert. 
Kleiner Tipp: auch etwas
ältere und harte Cornflakes/Zimtos lassen sich dafür verwenden und
schmecken nach den einfrieren super und sind sehr crunchy.

Chocolate and Rice Gugls

Sooo schokoladig! Soooo saftig! Sooo vollwertig! Sooo delicious!
DE: Diese Schokomuffins entstanden letzte Woche, als kaum noch Backzutaten im Schrank waren. Das Mehl war fast leer, brauner Zucker, Kokosflocken und Schokostückchen auch nicht mehr da. Denn das sind so die üblichen Zutaten aus denen ich richtig schön saftige & fluffige Schokoladen Muffins backe. Es war Sonntag, der Laden hatte zu und der Appetit nach etwas leckerem Süßen wurde immer größer… Also habe ich hier für euch einen etwas alternativen Schokomuffin, für den viele von euch wahrscheinlich erst einkaufen gehen müssten, er für mich aber die Schokoladenrettung letzten Sonntag war:
Chocolate & Rice Muffins für 6-8 große Muffins :
– 7 EL Vollkornmehl
– 3 EL Klebreismehl
– 3 EL gemahlene Mandeln (mit Schale)
– 3 EL Backkakao (+ 2 EL süßer Kakao, optional)
– 1 TL Backpulver
– 1 TL Vanillezucker
– 1/2 TL Steviaextrakt (Pulver)
– 1/4 TL Salz
– 4 EL Margarine
– ca. 1 Tasse warmes Wasser
Zuerst vermischt ihr die trockenen Zutaten miteinander, gebt die Margarine dazu und verknetet sie mit einem Löffel mit den trockenen Zutaten. Gebt dazu am Besten gleich nach und nach das warme Wasser dazu und rührt solange, bis die Margarine komplett mit den anderen Zutaten zu eine einheitlichen Masse verrührt ist. 
Ihr könnt natürlich auch einen Handmixer oder eine Rührmaschine verwenden. Ich backe meistens jedoch nur mit einem Esslöffel als Maßeinheit und Hilfsmittel, da ich dadurch die Mengenverhältnisse und die Konsistenz besser spüre und einschätzen kann.
Die Förmchen solltet ihr so voll füllen, wie ihr die Muffins später haben wollt, da sie kaum aufgehen beim Backen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Muffins ca 22-30 Minuten backen lassen. Macht am Besten die Stäbchenprobe und lasst dass die Muffins mindestens ein paar Stunden oder über Nacht auskühlen, damit sie nicht mehr „matschig“ sondern schön „saftig“ sind. Das Klebreismehl sorgt für die Konsistenz, die ich auf Englisch am Besten mit dem Wort „gooey“ beschreiben würde.
Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!
Sooo chocolatey! Soooo gooey! Sooo delicious! 

EN: I made these chocolate muffins last sunday when there weren’t so many baking ingredients at home. I am usually using shredded coconut, brown sugar and chocolate chips in my gooey but also fluffy and delicious chocolate muffins, but I had none of them.
I had such an appetit and wanted to eat a delicious chocolate sweet, so I mic´xed up some ingredients and ended u with some delicious and gooey chocolate and rice muffins:
Chocolate & Rice Muffins for 6-8 big muffins :
– 7 Tbsp whole-grain flour
– 3 Tbsp sticky rice flour
– 3 Tbsp almond flour
– 3 Tbsp baking cocoa (+ 2 Tbsp sweet cocoa, optional)
– 1 tsp baking powder
– 1 tspvanilla sugar
– 1/2 tsp stevia extract (powder)
– 1/4 tsp salt
– 4 Tbsp margarine
– ca. 1 cup of warm water


Mix the dry ingredients, add the margarine and warm water. Mix them well together with a spoon (like I usually do) or a mixer. Fill the muffin form as much as you want the muffins to be big when  they are baked. Preheat the oven to 180°C/356°F and bake the muffins for about 22-30 minutes. 
Let the muffins cool down for at least some hours or overnight.
Enjoy your meal and have fun trying this recipe!

© 2017 Vegan Glueckskind

Theme von Anders NorénHoch ↑